Monika Geier
/

Krimiautorin

 

Lesungen und Veranstaltungstermine

 



Jetzt die Facebooklinks: 

 


Lesungen

Wenn du willst, dass ich bei einer Veranstaltung in deiner Buchhandlung oder Bücherei aus meinen Krimis vorlese, dann melde dich bei mir! 

Veranstaltungen

Feed
28.08.2018
Lesung in Riga, Goetheinstitut
   mehr
08.09.2018
Marburger Krimifestival, Lesung in der alten Mensa Marburg
Mitveranstalterin ist Soroptimist International, Club Marburg. Eintritt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, Adresse: Reitgasse 11, 35037 Marburg   mehr
17.09.2018
Eröffnungsveranstaltung "Mord am Hellweg" in Hamm
Vorstellung der Anthologie "Henkers.Mahl.Zeit" mit meinem Beitrag "Fluggans an Sumpfgras in Hamm", Wintertheater, Waldbühne Heessen, Gebrüder-Funke-Weg 3, 59073 Hamm   mehr
22.09.2018
Lesung bei Lodderbast, Hannover
Darauf freue ich mich ganz besonders! Lesung im Kino Lodderbast. Ich bin so gespannt auf dieses Kino, echt. 20 Sitze, wunderbares Programm. Berliner Allee 56 | 30175 Hannover   mehr
24.09.2018
herLand-Lesung in Biberach für die Heinrich-Böll-Stiftung mit den Kolleginnen Christine Lehmann und Gudrun Lerchbaum
Viehmarktstraße 8 88400 Biberach an der Riß   mehr
nächste >>


herLand-Werkstattgespräch im Waldschlösschen der Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern. Mit Else Laudan, Anne Kuhlmeyer, Katja Bohnet, Uta-Maria Heim, Zoe (Bitte Pünktchen aufs e dazudenken) Beck, Anne Goldmann, Sophie Sumburane, Simone Buchholz, auf dem Bild nicht drauf, aber auch dabei: Gudrun Lerchbaum, Fotos: Andreas Peter  

 Im white noise bei den Stuttgarter Kriminächten. War sehr schön da. 

Zu den Sachen, die über den Abend im Kelterhaus in Neustadt in der Zeitung gestanden haben: Ja, es war mutig, zweihundert Leuten, die höchstwahrscheinlich Thrillerjazz zu Schenkelklopfern und Schwartenmagen erwartet haben, einen experimentellen Pink-Floyd-Tribute mit minutenlangem Jammen vorzusetzen. :-) Was soll ich sagen. Die Musik war Hammer. :-) Es war kein persönlicher Angriff auf irgendwen, aber es war halt auch nicht Tauben vergiften im Park ... Das hätte nicht gepasst. Und Bettina Boll heißt halt auch wirklich nicht Böllchen, wie es in dem betreffenden Artikel mehrfach beschworen wurde. Sie erträgt es nur, dass sie von einem sexistischen Vorgesetzten mit Dreck am Stecken so genannt wird, weil er im Sterben liegt und die Welt halt so ist und die Politik eben manchmal der Situation geopfert werden muss. Das Leben und die Liebe gehen immer vor. Das heißt aber nicht, dass da echt irgendwo ein Böllchen durch die Pfalz tuckert und sich freut, dass sie beim Chef unentbehrlich ist ... Tja. Also wo die Journalistin mich richtig gekriegt hat, ist beim Foto, das ist so schrecklich, dass es schon wieder gut ist, da kann ich nur sagen: Touché, das hat gepasst, auch wenn es wehtut ... Natürlich zeig ich euch das Foto hier nicht ... :-) Aber ich                                                                                              frag mal die Jungs, ob ich ihr guitarrorists-Boll/Marple-Theme einstellen darf.    

Miss Boll Theme, guitarrorists: Einfach draufklicken 



 Post Thaleischweiler-Fröschen. Da gibts doch wieder was Neues! 



Neuigkeiten

Keine Einträge vorhanden.



 

182323